Das Neujahrsfest Seollal

Heute beginnt einer der wichtigsten Feiertage in Korea, das Neujahrsfest Seollal (설날). Dieses richtet sich nach dem chinesischen Kalender und findet dieses Jahr vom 07.-09. Februar statt. An diesen Tagen nehmen sich viele Koreaner frei und fahren nach Hause um diese Zeit mit ihren Familien zu verbringen, um gemeinsam den verstorbenen Vorfahren zu gedenken.

Wie wir das von unseren Familienfesten/Feiertagen kennen, gibt es auch in Korea an solchen Tagen viel zu essen. Und auch die Verstorbenen werden nicht vergessen, ihnen zu ehren wird extra ein kleiner Tisch aufgestellt und ebenfalls mit verschiedenen, speziell für die Ahnen zubereiteten Speisen gedeckt. Denn nach traditionellem Glauben, geht man davon aus das an diesem Tag die Vorfahren zur Familie zurückkehren. Bei den lebenden darf besonders ein Gericht an diesen Tagen nicht fehlen:

Ddeokguk

Ddeokguk – Koreanische Reiskuchensuppe (Quelle)

Ddeokguk (떡국) ist eine Reiskuchensuppe. Diese besteht aus Rinderbrühe und dünnen in Scheiben geschnittenen Reiskuchen sowie etwas sehr fein geschnittenes Gemüse. Die Koreaner sagen das man, wenn am an Seollal Ddeokguk isst, ein Jahr älter wird. Über das koreanische Alter habe ich hier bereits schon mal geschrieben.

Eine weitere Tradition an Seollal ist das Sebae (세배) – Die große Verbeugung, der jüngeren vor den älteren Verwandten, als eine Zeichen des Respekts. Daraufhin geben die Älteren (Großeltern/Eltern) denn jüngeren (Kindern/Enkelkindern) ihren Segen und Geld. Ich hatte ja vor kurzem über den Hanbok geschrieben, Seollal ist eine der Gelegenheit bei denen oft ein Hanbok getragen wird.

Neben dem Herbsmondfest Chuseok (추석) ist Seollal einer der wichtigsten Feiertage und Familienfeste in Korea.